Skip to main content

Key Note Speaker

Prof. Dr. Stefan Wrobel

Professor für Informatik an der Universität Bonn und Leiter des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS.

Markus Duesmann

Vorsitzender des Vorstands und Vorstand für Baureihen der AUDI AG

Prof. Dr. Dr. h. c. Julian Nida-Rümelin

Staatsminister a.D. und Philosoph an der Ludwig-Maximilians-Universität München

KI & Gesundheit

Im Rahmen der Session „KI & Gesundheit“ werden die Potentiale durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz, Verfahren des Maschinellen Lernens und Big Data im Gesundheitsbereich beleuchtet. Die Anwendungsfelder sind vielfältig, die Nutzeffekte überzeugend: Diagnosen werden sicherer, komplexe Therapien können zum Wohle der Patienten datengestützt optimiert werden. Dadurch verbessern sich die Behandlungsqualität und die Arbeitszufriedenheit der Behandler/innen. Gleichzeitig entstehen völlig neue Geschäftsmodelle im Bereich des Gesundheitswesens.

Prof. Christian Stummeyer

Technische Hochschule Ingolstadt

Bart de Witte

Speaker & Gründer Hippo AI Foundation

Dr. Moritz E. Behm

Unternehmensberater im Gesundheitswesen

KI & Mobilität

Sicheres automatisiertes Fahren, intelligente Vernetzung, Künstliche Intelligenz bzw. Maschinelles Lernen, gesellschaftliche Akzeptanz autonomer Systeme sind nur einige Schlagworte, die derzeit im Zusammenhang mit der „Mobilität von morgen“ genannt werden. In der Session „KI & Mobilität“ werden in spannenden Vorträgen anhand dieser Schlagworte neue Entwicklungen für eine sichere, nachhaltige und komfortable Mobilität beleuchtet. Im Zentrum der anschließenden Paneldiskussion stehen Möglichkeiten und Grenzen von Künstlicher Intelligenz in Mobilitätsanwendungen.

Prof. Michael Botsch

Technische Hochschule Ingolstadt

Prof. André Seek

Leiter Abteilung Fahrzeugtechnik in der Bundesanstalt für Straßenwesen

Prof. Dr. Klaus Bogenberger

Technische Universität München

Dr. Christian Matzner

Co-Founder und Geschäftsführer e.telligent GmbH

KI & Ethik

Die rasante Entwicklung in der Künstlichen Intelligenz wirft neue gesellschaftliche wie ethische Fragen auf: Was ist die Rolle von Europa im Spannungsfeld der KI-Großmächte China und USA? Welche Normungen und Standardisierung rund um KI benötigen wir in Deutschland? Welche neuen Strategien braucht es im Umgang mit wirtschaftlichen Interessen und amerikanischen Großkonzernen einerseits und mit gesellschaftlichen und ethischen Aspekten andererseits. Diese zukunftsweisenden Herausforderungen werden diskutiert mit Prof. Dr. Thomas Metzinger (u.a. Mitglied der High Level Group on Artificial Intelligence der Europäischen Kommission), Filiz Elmas (Leitung Geschäftsfeldentwicklung für KI bei DIN e.V.), Prof. Dr. André Habisch (Professur für Christliche Sozialethik, KU Eichstätt-Ingolstadt), Dr. Reinhard Brandl (MdB) und Dr. Martin Weis (McKinsey&Company Inc. Switzerland).

Prof. Alexis Fritz

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Prof. Dr. Thomas Metzinger

Philosoph & Professor Universität Mainz

Dipl.-Ing. Filiz Elmas

Leitung Geschäftsfeldentwicklung für KI bei DIN

Dr. André Habisch

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

KI & Kunst und Kreativität

Kreativität ist eine Urfähigkeit der Menschen und kann gleichzeitig als eine der Kernkompetenzen des 21. Jahrhunderts bezeichnet werden. Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass die menschliche Informationsverarbeitung durch die explorativen und kombinatorischen Verknüpfungen in den neuronalen Netzwerken längst bedeutsame Parallelen zu einer statistischen Datenverarbeitung der KI mit dem Ergebnis von Innovation aufweist. Kann die KI das für Kreativität und Kunst so essentielle „divergente Denken“ auch vor dem Hintergrund eines hybriden und nachhaltigen Kunstschaffens und dessen Repräsentationsformen leisten? Dies ist nur eine der zentralen Fragen, die es in der mit Expert/innen besetzten Session zu klären gilt, insbesondere wenn das kreative Denken und Wirken künftig noch mehr als Motor von Entwicklung durch die KI unterstützt werden kann.

Prof. Rainer Wenrich

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Prof. Peter Weibel

Künstler & Direktor Peter-Weibel Forschungsinstitut für digitale Kulturen

Prof. Daniel Eberhard

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Dominik Eskofier

Head of Eden Europe